IfoSta - Information und Statistik
IfoSta - Sport
Inhaltsverzeichnis
Kreuztabelle - Süd
Tabellenstand - Meister
Eishockey-Oberliga - Gruppe Süd
Spielzeit: 1957/1958
Zusammenfassung
Meister der Eishockey-Oberliga - Gruppe Süd 1957/1958: SC Riessersee
Teilnehmer der Eishockey-Oberliga - Gruppe Süd an der Meisterrunde zur Deutschen Meisterschaft 1957/1958: SC Riessersee
  EV Füssen
  EC Bad Tölz
Teilnehmer der Eishockey-Oberliga - Gruppe Süd an der DEV-Pokalrunde 1957/1958: SC Weßling
  EV Landshut
  EV Kaufbeuren
Absteiger aus der Eishockey-Oberliga - Gruppe Süd 1957/1958: EV Landshut
  EV Kaufbeuren
Aufsteiger zur Eishockey-Oberliga - Gruppe Süd 1958/1959: ESV Kaufbeuren
Neuling zur Eishockey-Oberliga - Gruppe Süd 1957/1958: EV Landshut
Modus der Eishockey-Oberliga - Gruppe Süd 1957/1958: Die Eishockey-Oberliga - Gruppe Süd wird in einer Einfachrunde - jede Mannschaft trifft einmal in eigener Halle und einmal auswärts auf alle anderen Mannschaften - mit zehn Spielen für jede Mannschaft ausgespielt. Dabei entscheidet das Punkteverhältnis über die Platzierung, wobei es für einen Sieg 2-0, für ein Unentschieden 1-1 und für eine Niederlage 0-2 Punkte gibt. Bei Punktegleichheit zwischen mehreren Mannschaften entscheidet der direkte Vergleich über die Platzierung. 
Sonstiges zur Eishockey-Oberliga - Gruppe Süd 1957/1958: Die Meisterschaft wird in einer Meisterrunde zwischen den drei punktbesten Mannschaften der Gruppe Süd und Süd ausgespielt.
  Der DEV-Pokal wird zwischen den drei letztplatzierten Mannschaften der Gruppe Nord und Süd ausgespielt.
  Die ersten vier Mannschaften qualifizieren sich für die Eishockey-Bundesliga, die zur Spielzeit 1958/1959 neu gegründet wird.